Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  

Zukunftsstrategie übergeben

Am Montag, den 13. Juni 2016, ├╝berreichte der Verein Hohe Schrecke ÔÇô Alter Wald mit Zukunft e.V. die in den letzten Monaten erarbeitete Zukunftsstrategie Hohe Schrecke an Birgit Keller, Th├╝ringer Ministerin f├╝r Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL). Rund 90 G├Ąste verfolgten die Veranstaltung auf dem Gutshof Hauteroda.

Nach einem R├╝ckblick der Vereinsvorsitzenden, Dagmar Dittmer, auf die vergangenen Jahre, berichteten Holzk├╝nstler Kr├╝ger aus Garnbach, Kr├Ąuterfrau Bachmann aus Langenroda und Ortsteilb├╝rgermeister Weber aus Bachra ├╝ber ihre, im Rahmen der Regionalf├Ârderung umgesetzten Projekte. Die Sch├╝ler der Schm├╝cke-Grundschule Heldrungen erz├Ąhlten anschlie├čend stolz von ihren Pflegearbeiten auf dem Kirschberg bei Oberheldrungen und lie├čen das Publikum in den Genuss des Hohe-Schrecke-Lieds kommen.

Melanie Tulke vom Regionalmanagement stellte die Zukunftsstrategie Hohe Schrecke vor. Demnach wird sich die Region in Zukunft als Ausflugs- und Erholungsziel, Ort wo Genussprodukte entstehen und Wohnstandort profilieren. Landr├Ątin Hochwind aus dem Kyffh├Ąuserkreis und Landrat Henning aus dem Kreis S├Âmmerda verk├╝ndeten ihre Unterst├╝tzung bei der Umsetzung der Zukunftsstrategie und motivierten alle Anwesenden, ÔÇ×gemeinsam kr├Ąftig in den alten Wald hineinzurufen, damit es umso kr├Ąftiger hinaus schalltÔÇť, so Henning.

Alle drei Zukunftsprofile der Hohen Schrecke f├╝gen sich gem├Ą├č Birgit Keller in das Themenspektrum des TMIL ein und finden daher auch in Ihrem Hause Unterst├╝tzung. Die n├Âtigen Landesmittel f├╝r eine Fortf├╝hrung der Regionalentwicklung Hohe Schrecke m├╝sse sie zwar erst noch besorgen, so Keller; sie sei aber zuversichtlich, angesichts dessen, dass auch vielz├Ąhlige Landtagsabgeordnete von B├ťNDNIS 90 / DIE GR├ťNEN, DIE LINKE und CDU den Weg nach Hauteroda fanden.
Eine Kurzfassung der Zukunftsstrategie Hohe Schrecke finden Sie hier.

 
Projekt H├Ąngebr├╝cke

Termine suchen

Video